Orgelkonzerte

Vor 30 Jahren waren in unserer Klosterkirche neue Orgelklänge zu hören: 1988 wurde die Marienorgel eingeweiht. Mit ihr ertönte in Einsiedeln erstmals wieder jene barocke Klangwelt, wie sie unsere Vorfahren nach Fertigstellung der Stiftskirche vernommen hatten. Die Marienorgel wurde nämlich nach den Registertafeln gebaut, die zu der 1774 bis 1776 erbauten Orgel von Franz
Joseph Bouthilier gehörten.

Durch die als frühromantisches Instrument angelegte Mauritiusorgel ergänzt, entstand seit 1988 jene Musiklandschaft, die Sie, geschätzte Besucherinnen und Besucher unserer Orgelkonzerte, gerne hören und darum auch jetzt wieder aufsuchen. Diese Konzerte bringen nicht
nur im Kirchenraum etwas zum Schwingen, sondern auch in uns: einen Klang, der von der Gegenwart Gottes kündet.

Dass diese Gegenwart während der Einsiedler Orgelkonzerte immer wieder erfahrbar ist, verdanken wir meinen Mitbrüdern Stiftsorganist P. Theo Flury und P. Lukas Helg sowie den auswärtigen Organistinnen und Organisten. Sie erschliessen uns mit Kompositionen aus verschiedensten Jahrhunderten einen wahren musikalischen Schatz.

Seien Sie uns, liebe Konzertbesucherin und lieber Konzertbesucher, herzlich willkommen! Unsere Komplet – das Abendgebet der Kirche – und das anschliessende Orgelkonzert mögen Ihnen Freude bereiten und das Gefühl, von Gottes Gegenwart getragen zu sein.

Abt Urban Federer

Konzertdaten 2018

Jeweils um 20.15 Uhr im Anschluss an die Komplet.

> Orgelkonzertprogramm herunterladen.
> A4 Plakat herunterladen.


Gedruckt am 19.7.2018 / www.kloster-einsiedeln.ch, © 2018 kloster-einsiedeln.ch